ikea, screenshot, video

IKEA-Katalog: Besser als das iPhone

Software, Smartphones, Tablets: Sie sind so einfach zu bedienen. So intuitiv. Und: Die Seiten schlagen sich auf, dass es eine wahre Freude ist. Keine Ladeanzeige mehr! Am allerbesten funktioniert das natürlich bei den Produkten der Firma Apple. Aber all diese Produkte wurden jetzt übertroffen: Vom IKEA-Katalog! Das Video zum IKEA-Katalog, das vergangenes Jahr über die Sozialen Netzwerke lief, ist ein Lehrstück in Sachen Video-Marketing und Markenkommunikation.

Braucht keinen Akku: Der IKEA-Katalog

Ein Lehrstück im Videomarketing, das ist das Video des schwedischen Möbelhauses, in dem der Katalog angepriesen wird. Er ist den Apple-Geräten insofern haushoch überlegen, als dass er nicht einmal einen Akku benötigt. Der IKEA-Katalog kommt tatsächlich komplett ohne Strom und Ladekabel aus. Erstaunlich, nicht? Das Video, das sich derzeit über die Sozialen Netzwerke wie ein Virus verbreitet, macht sich über die dramatische Aufmachung der Apple-Werbespots lustig.

Video: „Experience the Power of a Bookbook“

(Quelle: IKEA Singapur / YouTube)

Im Apple-Spot „Think different“ beispielsweise wird Apple als Firma dargestellt, die Leben verändert. Bilder von Mahatma Gandhi, Martin Luther King und John Lennon werden gezeigt – in einer Reihe mit ihnen steht, so impliziert es das Video, Steve Jobs. Ein Revolutionär mit dem Mut, unser aller Leben, ja die ganze Welt, zu verändern. Wo andere nur den Verrückten sehen, sieht Apple das Genie.

IKEA-Katalog
Screenshot aus „Experience the Power of a bookbook ™“ (© IKEA Singapur: Experience the power of a bookbook™)

Der IKEA-Katalog: Ein Bookbook™

Der IKEA-Katalog übertrifft aber, glaubt man dem Video, alles, was Apple jemals zustande gebracht hat. Er ist kein schnödes E-Book oder digitales Buch – nein: Der IKEA-Katalog ist ein „Bookbook™“! Eine lebensverändernde Innovation, so ein IKEA-Katalog. In ähnlich schwülstiger Manier wie die Spots aus Cupertino, Kalifornien preist ein Hipster-Schwede den IKEA-Katalog an. Mit ungläubigem Blick schildert er die Features, die so ein „Bookbook™“ hat. Auch die Optik der Apple-Spots mit sanftem Morgenlicht und zurückhaltendem Hintergrund ist perfekt nachempfunden.

Gewinnbringende Partnerschaft zwischen Apple und IKEA?

Die Ironie des Videos ist wirklich unterhaltsam – und dürfte sowohl IKEA als auch Apple nutzen. So weit sind die beiden Firmen schließlich auch nicht voneinander entfernt. Zwar stellen die einen Möbel her und die anderen IT-Produkte. Die einen sitzen in Schweden, die anderen in Kalifornien. Beide sind auf ihrem jeweiligen Gebiet aber als innovative Firma bekannt und haben ihre jeweilige Branche gehörig aufgemischt. Auch ihre Zielgruppen sind ähnlich: Junge, hippe Menschen kaufen bei ihnen ein. Insofern: Das Video könnte eine gewinnbringende Partnerschaft zwischen Apple und IKEA begründet haben.

 

Artikeltags

- -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.