blogger, stift, kommunikation, frau, mädchen, experte

Experte werden: „Im Business läuft es wie in Hollywood“ – Sonja Kreye im Interview

Wie wird man zur unverwechselbaren Marke? Indem man sich selbst als Experte positioniert – niemand weiß das besser, als die „Experten-Expertin“ Sonja Kreye. Mit ihrem Trainingsprogramm Business Celebrity hat sie schon unzähligen Klein- und Kleinstunternehmern zu mehr Bekanntheit und mehr Kunden verholfen. Im Gespräch mit dem DB Magazin macht sie Mut zur Existenzgründung und gibt Gründungswilligen und Selbstständigen Tipps für die Vermarktung ihrer Leistungen.

 

„Als Experte sind Sie unverwechselbar“

Hallo Frau Kreye, ich freue mich, dass Sie uns heute etwas über Vermarktungsstrategien erzählen. Ihr Trainingsprogramm heißt „Business Celebrity“ – was hat es mit der „Celebrity“, also Berühmtheit, auf sich?

Sonja Kreye, Experte, Expertenstatus, Business Celebrity
Mit dem Online-Trainingsprogramm Business Celebrity verhilft Sonja Kreye ihren Kunden zu mehr Bekanntheit. (Bild: © Sonja Kreye)

Ich habe diesen Namen für mein Trainingsprogramm für mehr Bekanntheit und mehr Kunden für kleine Unternehmen gewählt, weil es im Business eben genauso läuft wie in Hollywood. Je bekannter Sie sind, je besser Sie sich selbst vermarkten, umso begehrter sind Sie, umso mehr kommen Ihre Kunden von selbst auf Sie zu und umso erfolgreicher sind Sie. Und keine Angst: Dazu müssen Sie als Unternehmer nicht ins Dschungelcamp oder werden gar von Paparazzi verfolgt.

Es geht darum, dass Sie sich als Experte in Ihrer Branche positionieren und Ihre Zielgruppe gar nicht mehr umhin kann, sich bei einem bestimmten Problem, für das Sie die Lösung bieten, bei Ihnen zu melden. Sie müssen sich dabei selbst gar nicht als Experte ‚schimpfen’. Ich kenne die Bedenken, die viele haben, weil sich ja grundsätzlich jeder als Experte bezeichnen kann.

Aber Sie müssen eben Ihr ‚Thema’ belegen, klar machen, für was Sie stehen, genau kommunizieren, was Sie bieten und für wen genau Sie Lösungen haben.

Warum ist es gerade für kleine Unternehmer so wichtig, sich als Experte zu positionieren?

Als Leiter oder Leiterin eines kleinen Unternehmens, Einzelunternehmer, Berater, Trainer, Coach, Gründer, Freiberufler oder Künstler haben Sie oftmals kein selbsterklärendes Alleinstellungsmerkmal. Vor allem dann nicht, wenn Sie eben kein Patent angemeldet haben oder Ihr Unternehmen auf einer grandiosen Innovation fußt. Vielleicht sind Sie eben einfach der 358. Change Berater, Fotograf, Makler, Ernährungsexperte, die 57. Event-Agentur, oder der 243. IT-Dienstleister… – die Liste ließe sich ewig fortsetzen. Trotzdem können Sie Experte sein.

Der Markt braucht Ihre Leistung aber dennoch. Denn er ist groß genug und niemand bietet Ihre Leistung genauso an wie Sie.

Als Experte machen Sie sich unverwechselbar und sprechen gezielt Ihre Zielkunden an. Das ist immens wichtig, denn viele gerade kleine Unternehmen trauen sich nicht, die eigene Zielgruppe einzugrenzen, weil sie ja grundsätzlich für ‚Jedermann’ arbeiten könnten. Wenn Sie aber mit allen sprechen, sprechen Sie eigentlich mit niemandem – denn niemand fühlt sich angesprochen.

Die Positionierung als Experte funktioniert übrigens auch für kleine Unternehmen mit doch einigen Mitarbeitern. Denken Sie einfach mal an die inspirierenden Geschichten eines Ferdinand Porsche, eines Steve Jobs oder eines Reinhold Würth. Auch diese Unternehmen haben ja mal klein angefangen und nutzen heute die Legenden um ihren jeweiligen Inhaber (Experte), um bewegende Geschichten zu erzählen, die ganz erheblich zum Erfolg dieser Marken beitragen.

Haben Sie ein paar Tipps für Unternehmer, wie sie es schaffen, als Experte in der Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden?

Zunächst müssen Sie sich als ersten Schritt natürlich darüber klar werden, in was Sie wirklich Experte sind. Was sind Ihre ganz individuellen Stärken bzw. die Stärken Ihres Unternehmens? Zudem ist wichtig zu analysieren, was Sie als Unternehmer überhaupt wollen, wer Ihre perfekten Zielkunden sind und wie Sie sich vom Wettbewerb abheben können. Das ist alles sehr strategisch. Es lohnt sich aber immer, darüber genauer nachzudenken.

Im zweiten Schritt müssen Sie nämlich vor allem kommunizieren. Es hilft ja nichts, wenn Sie Experte sind, davon aber niemand weiß. Sie müssen Ihre Inhalte, Ihr Thema, Ihre Expertise also verbreiten. Das funktioniert über Content Marketing auf der eigenen Website und den eigenen Social Media Kanälen, über Gastbeiträge und Interviews bei anderen Medien, über Vorträge, über Webinare oder über Presseberichte. Da gibt es zahlreiche Möglichkeiten.

Im dritten Schritt müssen Sie dann dafür sorgen, dass Sie Ihre Reichweite kontinuierlich steigern, also weitere Menschen aus Ihrer Zielkundschaft in Ihre Kommunikations- und Verkaufskanäle ziehen. Dann lösen Sie auch irgendwann den Schneeballeffekt aus und werden gerne weiter empfohlen. Und eine persönliche Weiterempfehlung ist immer noch das beste Marketing überhaupt.

Sie selbst sind quasi die Experten-Expertin. Wie wird man das?

Ich habe viele Jahre lang Profi-Sportler, Automobilmarken, Rennteams und Rennstrecken in ihrer Vermarktung beraten. Genau wie bei kleinen Unternehmen ging es auch da immer darum, das jeweilige Angebot, das Unternehmen oder den Sportler unverwechselbar zu machen. Große Marken und Unternehmen haben da natürlich ein größeres Budget dafür und können sich schneller auf einzigartige Weise positionieren. Aber die Mechanismen dahinter sind die gleichen. Und mit den neuen Medien gibt es heute auch für kleine Unternehmen großartige Chancen, um mit wenig Budget eine Expertenpositionierung aufzubauen, mehr Bekanntheit und somit mehr Kunden zu gewinnen.

Unter so einem Job leidet wahrscheinlich das Privatleben, oder?

Als vor einigen Jahren klar war, dass ich nicht mehr viele Tausende Kilometer durch die Welt fliegen, sondern eine Familie haben will, habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich meine Expertise auch kleinen Unternehmen zur Verfügung stellen kann. Es hatten mich schon öfters kleine Unternehmen angefragt, ob ich für sie aktiv werden könnte, aber meist hat es dann eben am Budget gehakt.

Daher habe ich ein Online-Trainingsprogramm entwickelt, das Leiterinnen und Leitern kleiner Unternehmen, Freiberuflern, Beratern, Coaches, Gründern, Trainern und Künstlern zeigt, wie sie Schritt für Schritt mehr Bekanntheit und mehr Kunden gewinnen. Das Programm läuft über acht Wochen und startet das nächste Mal am 28. September 2015. Es besteht aus sechs Modulen zu den Themen Zielgruppe/Positionierung, Email-Marketing, Content-Marketing, Social Media Marketing, Online- und Offline-PR. Außerdem stehe ich in wöchentlichen Live Calls für alle Fragen zur Verfügung und überprüfe natürlich auch gerne auf Wunsch die Schritte der Teilnehmer. Persönliche Betreuung ist also inklusive.

Wie sind denn die Rückmeldungen auf Ihr Online-Training?

Das Feedback aus dem gerade laufenden Training ist großartig. Das reicht von ‚Ich bin total begeistert von Ihren Ideen’ bis hin zu ‚Mir fiel es wie Schuppen von den Augen, dass ich meine Zielgruppe völlig falsch anspreche’. Bisher haben wir für alle Teilnehmer eine bessere Positionierung erarbeitet, die sie dann Schritt für Schritt kommunizieren und somit mehr Bekanntheit und mehr Kunden anziehen. Im Training beinhaltet sind zahlreiche Arbeitsblätter, die dafür sorgen, dass Sie die gelernten Schritte dann auch wirklich umsetzen.

Das Training ist für viele Unternehmer die Chance, nochmals genau über das eigene Business nachzudenken, die Positionierung zu schärfen und dann meiner erwiesenen Strategie für mehr Bekanntheit und mehr Kunden zu folgen und diese auch sofort umzusetzen. Denn Wissen ohne Umsetzung ist ja einfach nur nutzlos.

Sie müssen also keine eigene Strategie zusammenstellen und dann zeit- und kostenintensiv ausprobieren, was wirklich funktioniert. Alle Maßnahmen im Programm sind von mir selbst auf Wirksamkeit überprüft.

blogger, stift, kommunikation, frau, mädchen, experte
Experte zu sein reicht nicht – man muss es auch kommunizieren. (Bild: www.splitshire.com)

Der Schritt in die Selbstständigkeit ist auch ein Risiko. Gerade in Deutschland scheuen viele diesen Schritt. Wie machen Sie Gründungswilligen Mut?

Ich kann vor allem den gründungswilligen Damen Mut machen. Ich bin zwar schon seit einer gefühlten Ewigkeit selbstständig, habe das aber nie bereut. Die Selbstständigkeit ist ideal, um Familie und Beruf unter einen Hut zu kriegen. Erfolgreich sind Sie natürlich auch in der Selbstständigkeit nur dann, wenn Sie auch entsprechend Zeit und Mühe investieren, aber es liegt an Ihnen, welche Termine Sie machen, welche Projekte Sie anschieben und wie viel Umsatz Sie machen wollen.

Mein Tipp jedoch: Investieren Sie gerade am Anfang einiges an Zeit und Mühe, um Ihre Idee für die Selbstständigkeit auszuarbeiten, Ihr Geschäftsmodell vorzubereiten und auszutesten. Das geht ja durchaus auch für eine Zeit lang neben dem Angestellten-Dasein.

Die Gesellschaft gaukelt uns gerne vor, dass die Selbstständigkeit unsicher ist. Aber ist das nicht jeder Job heutzutage? Auch als Angestellter können Sie heute schnell auf der Straße stehen. Und auch was das Finanzielle angeht: Ich habe durch die Selbstständigkeit immer mehr verdient, als ich es in einem Angestelltenjob auf der gleichen Ebene getan hätte. Am Anfang steht natürlich das Investment von Zeit und Geld für die eigene Vermarktung und das Gewinnen von Kunden, aber das lohnt sich. Ich sehe die Selbstständigkeit immer einfach als andere Form des Verdienens. Anstatt monatlich den gleichen Betrag aufs Konto zu bekommen, verläuft der Einkommens-Strom zwar ungleichmäßiger, dafür haben Sie aber die großartige Chance, diese Einkommensströme zu beeinflussen und kontinuierlich zu vergrößern.

Wenn Sie also jemand sind, der gerne selbst gestaltet, es nicht scheut, auch mal Durststrecken durchzustehen, dafür aber vor allem das machen kann, was Spaß macht, dann sind Sie in der Selbstständigkeit richtig.

Frau Kreye, Danke für die vielen Tipps! Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Business Celebrity.

Das Interview führte Katja Heumader, Redakteurin beim DB Magazin und bei AGITANO.

Sonja Kreye hilft Ihnen, Ihren Expertenstatus zu kommunizieren! (Bild: © Sonja Kreye)
Sonja Kreye hilft Ihnen, Ihren Expertenstatus zu kommunizieren! (Bild: © Sonja Kreye)

Über Sonja Kreye

Sonja Kreye ist Bekanntheits-Boosterin und Medien-Strategin und hat über zehn Jahre lang Marken wie Porsche, Bentley, BMW Motorrad, Roche Bobois, Profi-Athleten wie den ehemaligen Formel 1 Rennfahrer Timo Glock und Formel 1 Rennstrecken bei Vermarktung und Neukundenakquisition beraten.

Nach der Geburt ihres Sohnes hat sie ihre Expertise in einem Online-Training zusammengefasst. Mit ‚Business Celebrity’ verhilft sie kleinen Unternehmen, Beratern, Freiberuflern, Coaches, Gründern und Künstlern zu mehr Bekanntheit und mehr Kunden. Ein kostenfreies Ebook zum Thema gibt es unter http://businesscelebritytraining.com.

Ein Kommentar zu “Experte werden: „Im Business läuft es wie in Hollywood“ – Sonja Kreye im Interview

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.